CAD/CAM – Technologie

Seit vielen Jahren haben wir Erfahrung im Fertigen von Zahnersatz mit CAD/CAM-Verfahren. Durch ständige Investitionen in Computer Aided Design/Computer Aided Manufacturing und den Ausbau dieser modernen computergestützten Technologie sind wir in der Lage, Zahnersatz mit höchster Präzision herzustellen.

Individuelle Restauration und anspruchsvolle Rekonstruktion sind möglich und gewährleisten eine ästhetisch ansprechende, physiologisch und phonetisch perfekte langlebige Lösung. 

CAD/CAM findet Anwendung bei:

  • Kronen
  • Teilkronen
  • Inlays
  • Onlays
  • Brücken
  • Stegen
  • der Geschiebetechnik
  • Gerüstkonstruktionen
  • Implantatzubehör
  • Implantat-Suprakonstruktionen (Zahnersatz auf Implantaten)


Alle Einzelschritte und notwendigen Daten lassen sich mit der CAD/CAM-Technologie erfassen: Von der Oberfläche des präparierten Zahnes über die Konstruktion und Planung unter Berücksichtigung der Lagebeziehung zu Nachbarzähnen und Gegenkiefer bis zur Umsetzung durch den Fräsroboter.

Durch industriell gefertigte Materialrohlinge wird eine bessere Materialqualität von maschinengefrästen Einheiten erreicht.

Die modernen, computergestützten Fräsmaschinen arbeiten mit hoher, gleichbleibender Qualität. Die Passung für Kronen, Brücken, Teil- und Totalimplantate ist am Computer präzise einstellbar.

Der fertige Konstruktionsplan wird an die Fräseinheit CAM übertragen, die aus einem industriell gefertigten Rohling den Zahnersatz auf der Basis des CAD-Modells vollautomatisch exakt und präzise herausfräst. Dabei wird nicht nur das Modell allein mit seinen Daten zu Größe, Umfang, Oberfläche etc. berücksichtigt, sondern es werden auch die Materialdaten genau beachtet. Zirkonoxid zum Beispiel wird erst nach dem Fräsen gesintert, um den gewünschten Härtegrad zu erreichen. Dabei kommt es zu einer dreißigprozentigen Schrumpfung, die vorab in die Berechnungen einfließen muss, damit das Implantat passgenau erstellt werden kann. 

Das CAD/CAM Verfahren ermöglicht uns, ein großes Materialspektrum abzudecken. Mit unseren Fräsmaschinen, einer 4-Achsmaschine und einer 5-Achsmaschine, fräsen und schleifen wir Wachs, Zirkoniumdioxid, Glaskeramik, Hybridkeramik, NEM-Sintermetall, PMMA, Composite und Titan.

Die äußerst feste, biokompatible Hochleistungskeramik Zirkoniumdioxid ermöglicht das präzise Fräsen einzelner Zähne, ganzer Zahnreihen und Brücken. 

Einzelne Implantataufbauten, Abutments, können aus Titan oder Zirkon hergestellt werden. Die hochwertigen, biokompatiblen Materialien garantieren Verträglichkeit, Langlebigkeit und, bei korrekter Verarbeitung, festen Sitz, guten Biss, einwandfreie Okklusion, Gewebeverträglichkeit sowie klare phonetische Funktion und eine angenehme Optik.